Welche Bäume pflanzt ihr in Madagaskar?

       

 

 

 Baobab

 

 

Felimongoro

Jambarao

 

Alakarabo

 

Madagaskar ist einer der größten Biodiversitäts-Hotspots der Welt. Einen Großteil der auf dieser isolierten Insel heimischen Flora und Fauna gibt es nur hier. Die Abholzung Madagaskars ist deshalb so verheerend, weil sie komplette Tier- und Pflanzenarten gefährdet, die an keinem anderen Ort auf der Welt vorkommen. Zusammen mit unseren Partnern Eden Reforestation arbeiten wir daran, einige der artenreichen und einzigartigen Wälder auf der Insel wieder aufzuforsten. In diesem Zuge werden die Bewohner in den Gemeinden vor Ort in Arbeit gebracht und für die Pflanzprojekte geschult.

Zusätzlich zu den zahlreichen einheimischen Mangrovenarten werden unter anderem die folgenden Baumarten angepflanzt:

● Stereospermum euphoroides

● Khaya madagascariensis (Afrikanisches Mahagoni)

● Baudouinia fluggeiformis

● Andansonia (allgemein als Baobab oder Affenbrotbaum bezeichnet, bekannt für

für seine in Superfoods verwendete Baobab-Frucht)

● Moringa Oleifera (bekannt als Meerrettichbaum und als „Wunderbaum“

bezeichnet; er hilft mit über 92 Nährstoffen gegen Unterernährung)

● Dalbergia Chlorocarpa

● Anacardium Occidentale (die Cahewnuss, eine wichtige Handelsware für die

einheimische Agroforstwirtschaft)

● Techtona madagascariensis (eine Teak-Baumart, die als Bau- und Möbelholz

verwendet werden kann)

● Annona squamosa (Zimtapfel)

● Eugenia jambolona (Jambulbaum)

● Cordyla madagascariensis

● Commiphora guillauminii

● Erythroxylum nitidulum (ein Rotholzgewächs)

● Treculia perreri

● Rhopalocarpus similis

● Diospyros Aculeata

● Strychnos madagascariensis (eine Baumart aus der Gattung der Brechnüsse)

● Pachypodium rutenbergianum

● Commiphora lamii

● Commiphora madagascariensis

Weitere Informationen zu den Pflanzgebieten erhältst du in diesen Videos, die unser Tree

Planting Officer Pieter bei seinem letzten Besuch in Madagaskar aufgenommen hat.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen